Startseite
Therapieangebote
Das Team
Unsere Praxis
Schlaganfall Aphasie Sprechapraxie
 Fortbildungsangebote
Praxisgründer H. Mundt
Beruflicher Werdegang H.Mundt
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
       


2016 (Januar) Umwandlung der Praxis in eine Gemeinschaftspraxis (GbR) mit Juliane Graf-Wegner und Beate Brandt

2015 (September) Erweiterung der Praxis durch eine weitere feste Mitarbeiterin (Laura Bergmann)

2015 (Mai) Umzug der Praxis in die Bürgerheimstr. 4     10365 Berlin - Lichtenberg

2011 (April) Erweiterung der Praxis durch eine feste Mitarbeiterin (Juliane Graf-Wegner) 

2008 - 2010 Honorartätigkeit an der IWK-Logopädenschule Potsdam zur Phonetik/Linguistik

2007 (März) Eröffnung der Praxis für Sprachtherapie

2001 - 2007  Tätigkeit  als Lehrer für Logopädie an der staatl. anerk. Schule für Logopädie in Cottbus. Unterrichtsschwerpunkte: Zentrale Sprach- und Sprechstörungen in Theorie und  Praxis, Phonetik, Linguistik

1992 - 2000 Tätigkeit in der Abteilung Sprachtherapie als Sprachtherapeut / Klinischer Linguist (BKL) in der Brandenburg-Klinik, Rehabilitationsklinik Abt. Neurologie, Bernau-Waldsiedlung

 Praktika

1992    März – April: Praktikum in der Abteilung für Sprachstörungen der Rheinischen Landesklinik Bonn

 1992   Januar – Februar: Praktikum in der Abteilung Sprachtherapie in der neurologischen Rehabilitation der Klinik Berlin Kladower Damm 

1991     Dezember: Hospitation für eine Woche in der neurologischen Abteilung des Reha-Zentrums Soltau in der sprachtherapeutischen Abteilung

1985  (Mai – November) Ehrenamtliche Mitarbeit im Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe (AOB) in Alphabetisierungskursen zum Lesen- und Schreibenlernen für deutsche Erwachsene

 
Berufliche Tätigkeiten im Bereich der Sprachtherapie / Aphasieforschung

1987 - 1991   Mitarbeiter im Forschungsprojekt Aphasie bei Erwachsenen – Agrammatismus des Max-Planck-Institutes für Psycholinguistik (Nijmegen/NL) in der Außenstelle Berlin


 Weitere nebenberufliche Tätigkeiten: Vorträge, Fortbildungen, Artikel 

2017 (Januar) Sprechapraxie: Grundlagen, Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen                    2-tägiges Seminar in der Praxis für Logopädie J.Bitter in Unna

2016 (Oktober) Sprechapraxie: Grundlagen, Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen                   2-tägiges Seminar in der Praxis für Sprachtherapie Apel & Langendorf in Uelzen

2016 (März) Arbeitsgedächtnis und sprachliche Prozesse  Vortrag                                           Therapie der schweren Sprechapraxie Workshop                                                                Österreichischer Logopädiekongress in Linz                                       

2015 (September) Arbeitsgedächtnis und sprachliche Prozesse                                                1-tägiges Seminar an der Akademie der Evangelischen Geriatrie Zentrum Berlin (EGZB)

2015 (Mai) Sprechapraxie - Häufiger Begleiter von Aphasien                                                Vortrag an der Fortbildungsakademie der Berliner Schlaganfall Allianz an der Charité Berlin

2015 (April) Sprechapraxie: Grundlagen, Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen                    2-tägiges Seminar bei Fortbildung im Dialog in Hohenkarpfen

2014 (März) Sprechapraxie - Erkennen und Behandeln Artikel in der Zeitschrift NOT für Menschen mit Hirnverletzung, Schlaganfall und sonstigen erworbenen Hirnschädigungen 

2013 (Oktober) Therapie bei Aphasie und Sprechapraxie Workshop im Rahmen des 1. Berliner Aphasie Tages zum Europäischen Monat der Aphasie (Folien des Workshops auf der Seite Fachliche Informationen)

2013 (Mai) Das Arbeitsgedächtnis in der Sprachtherapie                                                                 1-tägiges Seminar an der Akademie der Evangelischen Geriatrie Zentrum Berlin (EGZB)

2013 (März) Arbeitsgedächtnis und Aphasie Workshop bei den Würzburger Aphasietagen

2012 (August) Sprechapraxie: Grundlagen, Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen                 2-tägiges Seminar an der Akademie der Evangelischen Geriatrie Zentrum Berlin (EGZB)

2012 (Juni) Das Arbeitsgedächtnis in der Sprachtherapie                                                          1-tägiges Seminar an der Akademie der Evangelischen Geriatrie Zentrum Berlin (EGZB)

2011 (Oktober) "Kommunkationstörungen nach Hirnschädigung" 2-teilige Fortbildung für Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung "Stephanus-Stift" in Berlin-Weissensee

2011 (September) "Kommunkationstörungen nach Hirnschädigung" 1-tägige Fortbildung für Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung der RC reweca Werneuchen OT Hirschfelde 

2011 (Mai)  Sprechapraxie - was ist das eigentlich? Vortrag zur Langen Nacht der Wissenschaften im Servicepunkt der Berliner Schlaganfall-Allianz an der Charité

2010  (April)  Vortrag zu "Sprachstörungen nach Hirnschädigung - Aphasie - Umgang mit Aphasikern" bei RC reweca Berlin

2010  (Januar)  Artikel "Der Schlaganfall und seine Folgen" erschienen in Gesundheitreport Berlin - Brandenburg Jg. 2010 (als pdf-Datei auf der Seite "Schlaganfall - Aphasie")

2008 (Juni) 2-tägige Fortbildungsveranstaltung "Sprechapraxie - Grundlagen - Diagnostik - Therapie" in Berlin im Ärztezentrum Ruschestraße

2008 (Februar / Juli) 1-tägige Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Arbeitsgedächtnis" in Berlin im Ärztezentrum Ruschestraße

2007 (November) Workshop / Vortrag beim Sprachtherapeutentreffen in Leipzig Periphere Störungen der geschriebenen Sprache

2007 (November) Workshop bei der GAB-Tagung in Idstein Das Arbeitsgedächtnis als Baustein sprachlicher Prozesse

2007 (November) Vortrag zum 15. Jahrestag der Logopädenschule in Cottbus Diagnostik der Sprechapraxie bei Kindern und Erwachsenen

2006  (November)  Workshop / Vortrag beim Sprachtherapeutentreffen in Dresden  Zur Rolle des Arbeitsgedächtnisses in der Sprachtherapie

2006  (März) Fortbildungsveranstaltung (14-std.) in Cottbus für Logopäden u.a. Sprechapraxie – Grundlagen – Diagnostik – Therapie

2005  (November) Workshop / Vortrag beim Sprachtherapeutentreffen in Leipzig Zur Diagnostik  der Sprechapraxie

2003   Artikel in der Zeitschrift Pflege Aktuell "Wenn Worte entgleiten – Über Aphasien und den Umgang mit Aphasikern (November-Ausgabe) (als pdf-Datei auf der Seite "Schlaganfall - Aphasie")

2000-2013  Mitglied der Postgraduiertenkommission des Bundesverbandes Klinische Linguistik zur Zulassung des Verbandes zur Führung der Berufsbezeichnung Klinischer Linguist (BKL)

1997  Vortrag beim Wandlitzer Neurologie-Seminar Klinische Relevanz des Aachener Aphasie Tests

1994  Vortrag beim Wandlitzer Neurologie-Seminar Aspekte der Sprechapraxie

1993 - 2000  Regelmäßig klinikinterne Fortbildungen zu logopädischen Störungsbildern für andere Berufsgruppen (Ärzte, Ergotherapeuten etc.)

1993 - 1994  (Wintersemester) Lehrauftrag an der Universität Potsdam FB Allg. Sprachwissenschaften / Patholinguistik zum Thema: Diagnose und Syndrome von Aphasien

 1993  Vortrag beim 2. Wandlitzer Neurologie-Seminar Therapie einer Sprechapraxie

 1984 - 1987 Tätigkeit als studentische Hilfskraft mit Lehraufgaben (Tutor) am Institut für germanistische Linguistik (Prof. Posner) der TU Berlin

   Ausbildung

1993  Anerkennung des Bundesverbandes Klinische Linguistik zur Führung der Berufsbezeichnung Klinischer Linguist (BKL)

 1979 - 1987  Studium an der Technischen Universität Berlin Magister Studiengang Hauptfach: Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen von Sprache und Musik, Nebenfächer: Linguistik und Psychologie  

 
 


 
   
   
   
Top